Du bist noch nicht 18 und willst trotzdem schon in die angesagtesten Clubs? Kein Problem, „Muttizettel“ sei dank! 

Aber was ist das eigentlich? Die richtige Bezeichnung lautet „Erziehungsbeauftragung“, denn um 24 Uhr ist laut Jugendschutzgesetz für Minderjährige Schluss mit Party. Nach dieser Regelung dürft ihr aber mit einer vertrauenswürdige Aufsichtsperson, die über 18 Jahre alt sein muss, auch nach Mitternacht noch feiern.

Aber Achtung! Die Verantwortung liegt an erster Stelle bei euren Eltern, denn eigentlich sollte die Aufsicht eine Autoritätsperson sein und nicht jemand Wildfremdes, den ihr vor der Disko gefragt habt. Außerdem müsst ihr noch den vollständig ausgefüllte „Muttizettel“ mit zur Party bringen.

Wenn du diese Punkte mit deinen Eltern im Vorwege gut organisierst, steht einer unvergesslichen Partynacht nichts mehr im Wege!

Muttizettel Mehr Infos findet ihr hier